• 2012 Ansegeln

Unser Ansegeln 2012

Die Saison 2012 begann durchaus erfreulich. Es hatten 18 Boote vorab gemeldet. Allerdings fehlte die Meldung des Hl. Petrus mit "Schönwetter". Entsprechend unfreundlich präsentierte sich das Wetter: tief hängende Wolken, immer wieder Regen, drehender, böiger Wind. Wettfahrtleiter Franz Harald Stummer hatte daher Zweifel, ob überhaupt 10 Teams teilnehmen würden. Doch dann die Überraschung:

21 Boote bei Schlechtwetter am Start!

Gab es vor dem Start noch teils kräftigen Wind, so war dieser vom Startschuss offenbar derart schockiert, dass er schlagartig aufhörte. Die Start"kreuz" Richtung Gmunden erforderte Geduld, Umsicht und Geschick. Bei leichten drehenden Winden von NNO bis SW erwies sich unser Obmann Michael Schweiger als wahrer "WINDFINDER". Er kam zwar nicht als Erster vom Start weg, konnte aber geschickt verhindern, in einem Flautenloch hängen zu bleiben. So ersegelte er mit seinem Team bis zur Wendemarke auf Höhe Toscana einen komfortablen Vorsprung. 

Der dann doch etwas auffrischende Wind aus vorwiegend westlicher Richtung lies sogar Trapezsegeln zu, ehe er schließlich wieder nahezu einschlief. Die Wettfahrt wurde daher vor unserem Clubhaus abgekürzt. Hier hatte "Mike"  9 Minuten Vorsprung auf den Zweiten! Gratulation an unseren Obmann und seine Vorschoter!

Die Plätze 2 und 3 belegten unsere Neuzugänge Robert Kreuzer und Thomas Schöfmann (beide h26).

Sehr erfreulich ist es auch, dass nach langer Zeit wieder einmal die Elan Express-Klasse 6 Boote an den Start brachte. Damit gab es eine eigene Wertung, die natürlich auch Michael Schweiger (vor Michael Scheichl und Heidi Steinkogler) gewann.

Während der Wettfahrt kühlte es von 18 auf 11 Grad ab. Bei strömendem Regen ging es dann zurück ins Clubhaus, wo sich die Segler bei köstlicher Bewirtung durch Roswitha und Ottokar aufwärmen konnten.

Wir hoffen bei den weiteren Regatten ebenfalls auf rege Beteiligung (und natürlich auf Schönwetter)!