• 2014 TSW Kieler und Aquila

Schlechtes Wetter, gute Wettfahrten

Die Klassen Kielzugvogel und Aquila hatten kein Glück mit dem Wetter. Viele Regenstunden, kühle Witterung, wenig Wind. Drei mal musste der Wettfahrtleiter laufende Wettfahrten abbrechen. Bei einer Wettfahrt gab es leichte Verwirrung, da Ersatzbahnmarken durch Motorboote gesetzt werden mussten, nachdem keine Verankerung in 170 m Tiefe hielt.

Die vier gewerteten Wettfahrten fanden aber bei fairen Bedingungen statt.

Die Segler der beiden Klassen sind bekannt für Ihre Fairness und ihr diszipliniertes Verhalten am Wasser und wurden diesem Ruf auch gerecht. Wir freuen uns, sie nächstens wieder bei und begrüßen zu dürfen!