• 2012 Finn Weinlese

Niki Lehner am Neusiedlersee

Weinlese 2012:

Dieses Wochenende stand wieder einmal die Weinlese Regatta im Union Yacht Club Neusiedlersee am Programm.

Nachdem ich seit der verpatzten WM nur 2 mal im Boot saß, reiste ich ohne jeglichen Druck, und ohne irgendwelche Erwartungen schon am Freitag an, um noch zu schauen, dass am Boot, welches inzwischen über 1 1/2 Monate ohne einen Segeltag im Club stand, eh noch alles passt.
Der Wind wehte mit 10-15 Knoten aus Nord, was mir ermöglichte, alles zu checken und mich wieder an meinen Finn zu gewöhnen.

Am Samstag

standen dann die ersten Wettfahrten an, bei vorhergesagten 15-20 Knoten, welche zum Glück Realität wurden, schafften wir es 3 Wettfahrten über die Bühne zu bringen.
Bei der Ersten Wettfahrt bemerkte ich, dass ich schon länger nicht mehr im Boot saß, denn es fehlte am Timing, und im Bootshandling beim Start. Doch obwohl ich den Start verschlief, konnte ich mich schnell auf der rechten Seite freisegeln und war überrascht, dass ich doch so gut mit dem Spitzenfeld mithielt. Um die Luv-Boje ging ich als 5. des 21 Boote starken Feldes. 

Bei der darauffolgenden Vorwind konnte ich zeigen, was ich in Sachen Pumpen in Frankreich gelernt habe, und holte mir noch ein Boot, diese Position behielt ich dann den Rest dieser Wettfahrt, und beendete sie als 4.
Beim zweiten Start war das Timing schon besser, ich startete ganz beim Startboot, war sofort im freien Wind und fand mich an der Luvboje auf dem 3. Platz.
Der Wind blieb stark bei ca. 17 Knoten, und ich hatte Probleme am Vorwind mir einen Weg durch die Wellen zu bahnen.
Ich konnte die Position nach mehreren Wechseln halten, und beendete die Wettfahrt als 3. 

Wie sich herausstellte hatte der in dieser Wettfahrt Erstplatzierte einen Frühstart, weshalb es für mich als 2. gewertet wurde!


Die dritte Wettfahrt verlief ähnlich, mit einem kleinen Zwischenfall am Start, welcher aber unbestraft blieb konnte ich abermals gut im Freien Wind Starten und war wieder im Spitzenfeld mit dabei, auf Platz 6 liegend begann ich mich nach vorne zu arbeiten, war schon an dritter Stelle, rutschte aber dann wegen einer beinahe Kenterung auf den 4. Platz zurück.
Am Abend gab es dann, wie gewohnt in Neusiedl, ein nettes Abendprogramm mit Gratis Sturm und Traubensaft, und ein gemütliches Zusamensitzen beim Segleressen.

Am Sonntag 

sollte dann um 10 Uhr gestartet werden, jedoch spielte der Wind gegen uns!
Leichter Südwind begrüßte uns als wir die Boote ins Wasser brachten. Kaum im Startgebiet angekommen hieß es dann für die 2 Klassen vor uns zu starten, doch als wir an der Reihe waren schlief der Wind plötzlich ein.  Startverschiebung. Danach Schlepp hinein.
Von da an hieß es warten. bis halb 2, dann war es soweit und Stefan Hess, unser Wettfahrleiter ließ es gut sein und beendete die Warterei.
Nachdem man die 3 Wettfahrten zusammenrechnete war das Ergebnis klar, ich wurde Insgesamt 2. !

Eine wie immer super Veranstaltung, und ein sehr angenehmes Wettkampfklima, mit perfekter  Organisation, sowohl an Wasser, als auch am Land!
Ich werde die Woche in Neusiedl bleiben, um mich auf die Staatsmeisterschaft, welche am Donnerstag hier im Leistungszentrum beginnt, vorzubereiten.

LG, Niki 

 

P.S.: Die komplette Ergebnisliste, weitere Fotos von der Regatta und Berichterstattung der Staatsmeisterschaft findet ihr auf der Facebookseite der Österreichischen Finnvereinigung!