• 2013 Nebelwettfahrt (SCA)

Die Anreise zur Nebelwettfahrt

Christian Ehrenberger gewinnt Nebelwettfahrten 2013

Beitrag von Christian

Bericht Nebelwettfahrt:

Nachdem sich während der Anreise nach Altmünster der Nebel gelichtet hat wurden wir wie immer im SCA herzlich begrüßt. Bei der Meldung wurde bereits die Ausschreibung mit 5 Wettfahrten auf 4 Wettfahrten korrigiert, einstimmig angenommen.

Pünktlich um 12.00 Uhr erfolgte die Steuermannsbesprechung und auch ein leichter Niederwind war zu erkennen, was eine pünktliche Startzeit von 13.00 mit sich brachte.

Einzig die Teilnehmerzahl von 10 Booten drückte die Stimmung, da in den vergangenen Jahren doch 20-25 Boote teilgenommen haben.

Die Teilnehmer wurden jedoch mit traumhaftem Wetter und Wind belohnt.

1.        Wettfahrt: Guter Start, Zach Thomas mit h-26 immer knapp hinter uns. Bahnverkürzung nach 2 Runden, Vorsprung zu gering, 2.Platz

2.        Wettfahrt: Guter Start, Zach Thomas mit h-26 immer knapp hinter uns. Bahnverkürzung nach 2 Runden, Vorsprung zu gering, 2.Platz

        Während der Pause den Vorschoter vom Zach Thomas (Walter) mit einem Silberfischerl (0,5 l Dose Zipfer Bier) gefüttert, in der Hoffnung das sehr schnelle h-26 Boot langsamer zu machen.

3.        Wettfahrt: Steuerbordstart wie im Lehrbuch, Bahnverkürzung nach 2 Runden, großer Vorsprung, Sieger dieser Wettfahrt.

        Kopfrechnen während der Pause, dabei ganz einfach. Zach Thomas 2 x 1er und 1 x 2er, wir 2 x 2er und 1 x 1er.

        Letzte Wettfahrt gewinnen und Gesamtsieg sichern(man darf ja noch träumen). Haben in der Pause auch versucht den Walter noch einmal mit einem Silberfischerl zu füttern, er bekam jedoch striktes Verbot vom Tomas.

4.        Wettfahrt: Wieder ist die Leetonne klar bevorzugt jedoch sind wir dort das einzige Schiff. Haben wir uns falsch entschieden?

Nein, es klappt zum 2. Mal mit einem super Steuerbord Start und wir sind mit Vorsprung unterwegs zur Luvtonne. Können am Vorwind den Abstand halten und erreichen die Leetonne. Noch ist der Vorsprung nicht genug um diese entscheidende Wettfahrt zu gewinnen.

Auf der Kreuz zur Luvtonne machen wir schließlich die entscheidenden Meter. Großer Vorsprung an der Luvtonne, sieht gut aus für uns.

Am Vorwindkurs wird der Vorsprung noch etwas größer und wir haben es tatsächlich geschafft mit dieser Wettfahrt auch die Nebelwettfahrt zu gewinnen.

Punktegleich mit Zach Thomas und Ecker Walter bei 4 Wettfahrten, jeder einen 2. Platz als Streicher, nur aufgrund der letzten Wettfahrt gewonnen!

Danke an meinen Bruder Florian der sich sehr schnell vom Anfänger zu einer großen Stütze auf meiner Soling gearbeitet hat. Es hat bei allen Manövern in den 4 Wettfahrten keine Probleme gegeben denn gegen so starke Gegner wie das h-26 mit Zach Thomas und Ecker Walter wäre man dann nicht mehr vorne.

Bitte nicht vergessen: End of Season am 21.09. im SC Altmünster

Lg

Grisu+Flo

Soling AUT 104